Offener Brief an die Schachfreunde in der Ortenau

Autor: Fritz Meyer - Eingestellt: B. Herlemann
Datum: 08.01.2014 - Letzte Änderung: 10.01.2014 10:49
Druckversion - Kommentare (0)


Friesenheim, den 7.1.2014

Offener Brief an die Schachfreunde in der Ortenau !

Liebe Schachfreunde, zunächst wünsche ich Ihnen im Namen des Vorstandes des Schachbezirks Ortenau alles Gute für das neue Jahr, insbesondere Gesundheit und viel Freude am Schachsport. Ferner ist es mir ein besonderes Anliegen, allen ehrenamtlich Tätigen in den Vereinen für Ihre Arbeit herzlich zu danken.

Vielleicht haben Sie das Protokoll über die Sitzung des Vorstandes (steht auf der Homepage des Bezirks) gelesen, dass Joachim Stulz zum Bezirksseniorenreferenten berufen wurde. Joachim Stulz hat bei allen Vereine angefragt, wer mit einer Seniorenmannschaft (bestehend aus 4 Personen, ab 60 Jahre) an einer Meisterschaftsrunde teilnehmen würde. Außer dem SK Lahr hat sich leider niemand gemeldet. Nur ein Verein hat geantwortet und mitgeteilt, dass keine Seniorenmannschaft gebildet wird! Ich finde das sehr bedauerlich und möchte Sie ermuntern, in ihren Vereinen das Thema einmal offen anzusprechen.

Im Schachbezirk Schwarzwald spielen 9 Vereine um den Bezirksseniorenmeister mit. Mir scheint, der Bezirk Ortenau hat hier eindeutig Nachholbedarf. Dass es auch in der Ortenau genügend Senioren in den Vereinen gibt, die an einem Nachmittag gegen andere Senioren spielen könnten und dass dies auch mitgliedererhaltend wirken würde, sei nur am Rande erwähnt.

Ich wähle absichtlich diesen offenen Brief mit dem Ziel, hier ein Umdenken in unseren Vereinen anzustoßen und hoffe, dass in der Bezirksversammlung im Sommer 2014 von nicht nur einem Verein, sondern von mehreren die Zusage kommt, im Herbst 2014 mit einer Mannschaft bei der Seniorenmannschaftsmeisterschaft mitzuwirken.

Bis dahin grüße ich Sie herzlich

Fritz Meyer

Bezirksleiter





Hier kann der Artikel bei einem Social Network gepostet werden. Damit nicht schon bei der Ansicht der Seite Daten an den Anbieter übertragen werden, gibt es den Social Share von Heise mit 2 Klicks für mehr Datenschutz:


Termine