Ritter von Buss Schule Schulschachmeister

Autor: Peter Baumann - Eingestellt: B. Herlemann
Datum: 19.02.2020 - Letzte Änderung: 11.04.2020 10:41
Druckversion - Kommentare (0)


Sie haben den Pokal: Die Zeller Siegermannschaft (v.l.n.R.) Maximilian Fiedler, Lukas Keller,Tim Rissler, Ho In Lee mit Pokal, Maxim Klassen und Betreuer Peter Baumann

Ritter von Buss Schule Zell a.H Südbadischer Schulschachmeister Kooperation mit Schachclub Zell bringt Turniererfolge

 

(P.B.)In Zusammenarbeit mit dem Schachclub Zell bietet das Ritter von Buss Bildungszentrum seit einigen Jahren seinen Schülern die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Schach AG. Das Angebot wird von den Schülern jedes Jahr zahlreich angenommen. Nach Abschluss der AGs offeriert der Schachclub den Schülern ein weiterführendes Training im Verein. Dieses Angebot wird inzwischen von 5 Spielern wahrgenommen und auch in diesem Jahr nahmen die Schüler an den Schulschachmannschaftsmeisterschaften auf Bezirksebene teil.In der Wettkampfklasse Realschule war jedoch nur ein weiterer Teilnehmer am Start, sodass die beiden Realschulteams in der Wettkampfklasse der Gymnasien mitspielten. Die Ritter von Buss Realschüler mußten sich in diesem gut besetzten Turnier nur dem Schanzenbach Gymnasium Gengenbach geschlagen geben und belegte einen in dieser Wettkampfklasse nicht erwarteten 2. Platz. Die Qualifikation zur Südbadischen Schulschachmannschaftsmeisterschaft war damit mehr als erfüllt. In Denzlingen dem Austragungsort der Südbadischen trafen die Zeller Jungs auf bekannte Gesichter vom letzten Jahr. Alle Realschulmannschaften gegen welche die Zeller 2019 schon gespielt hatten, waren wieder am Start, auch der jahrelange Titelträger, die Realschule Krozingen. Gegen die starken Kontrahenten gelang es den Zellern im letzten Jahr den dritten Platz zu belegen.Wird es ihnen nun ein Jahr später gelingen sich zu verbessern? Diese Frage stellten sich die beiden Begleiter Jugendleiter Peter Baumann vom Schachclub Zell, sowie Lehrer Björn Tellechea. Die Jungs gaben die Antwort gleich in den ersten Spielen. Mit zwei haushohen 4:0 Erfolgen gegen Oberkirch und Efringen Kirchen zeigten die Zeller den Krozingern dass der Weg zum Titelgewinn in diesem Jahr nicht so leicht sein würde wie in den Jahren zuvor. Und die Krozinger schwächelten. Zwar gewannen sie wie Zell auch das dritte Spiel, jedoch nicht so hoch wie die Zeller. Vor dem „Endspiel“ in der letzten Runde gegen die Krozinger hatten die Zeller ein um eineinhalb Punkte besseres „Torverhältnis.“ Mit 11 von 12 möglichen Siegen hatten die Zeller eine fast makellose Punktausbeute. Das bedeutete dass ein 2:2 im letzten Spiel der beiden Kontrahenten den Zellern zum Turniersieg ausreichen würde. Es entwickelte sich ein spannendes Match und der Ausgang war lange unklar. Maxim Klassen(4) wurde ein Opfer seines zu schnellen Spiels und verlor eine Figur. 0:1.Lukas Keller gelang der Ausgleich an Brett 3 mit  ruhiger Abwicklung nachdem er zuvor Material gewonnen hatte. 1:1. Das Spiel stand auf des Messers Schneide. Bei Tim Rissler(2) neigte sich die Waage zu Gunsten der Krozinger 1:2. Am Brett 1wurde noch gespielt und Ho In Lee mußte nun gewinnen um das 2.2 zu erzielen. Das war nicht unmöglich aber zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt wahrscheinlich. Irgendwie gelang es ihm entscheidendes Material zu gewinnen und den 2:2 Ausgleich zu erzielen. Die Abo Sieger der letzten Jahre gratulierten fair und Baumann und Tellechea lobten Ihre Jungs.Baumann konstatierte dass ein Jahr Training im Schachclub  die Jungs in diesem Jahr deutlich souveräner agieren ließ als ein Jahr zuvor.Lee und Rissler erspielten  jeweils 3 Punkte an den stark besetzten Spitzenbrettern, Keller siegte an Brett 3 in allen vier Partien, und Klassen und Fiedler holten an Brett 4 sich abwechselnd 3 Punkte aus vier Partien. Eine starke Turnierleistung der Jungs.Nach Platz 3 im letzten Jahr nun Südbadischer Meister der Realschulen.Da kann das Ziel nur sein sich auch bei den Badischen Meisterschaften am 31. 3. in Denzlingen zu verbessern. Im letzten Jahr belegten die Zeller Rang 4. Ob die Meisterschaft gelingen kann ist fraglich, der Sprung aufs Treppchen sollte aber möglich sein.


 





Hier kann der Artikel bei einem Social Network gepostet werden. Damit nicht schon bei der Ansicht der Seite Daten an den Anbieter übertragen werden, gibt es den Social Share von Heise mit 2 Klicks für mehr Datenschutz:


Termine